Montag, 8. August 2016

Regenwurm- Beobachtungsglas

Vor einiger Zeit haben wir auf einem Spaziergang einen Regenwurm entdeckt, den unser Käferle sehr faszinierend fand. Sie hat ihn lange und intensiv beobachtet wie er sich fortbewegt, wie er aussieht und auch wie er sich anfühlt  war von Interesse.
Schließlich haben wir ihn samt einem großen Blatt mitgenommen, um ihm für kurze Zeit ein Quartier in einem Glas einzurichten.



Dazu schichtet man am besten abwechselnd Erde und Sand in ein Glas und setzt anschließend den Regenwurm ins Glas.


 Der Lebensraum des Regenwurms sollte feucht gehalten werden. Dazu eignet sich zum Beispiel eine Sprühflasche besonders gut. Wenn es zu nass ist, gefällt es dem Regenwurm aber auch nicht. Unser Käferle liebt das Sprühen mit der Flasche und ich muss darauf achten, dass es nicht zu nass im Glas wird.

 
 

Der Regenwurm kann gefüttert werden mit jeglichem Pflanzenmaterial. Der Regenwurm lockert und durchmischt den Boden.
All dies kann man in dem Glas beobachten.
Bereits im vergangenen Sommer hat unser Käferle nähere Bekanntschaft mit einem Regenwurm gemacht (klick).
Der Regenwurm wird nur für kurze Zeit unser Gast sein und wird dann selbstverständlich wieder in die Natur entlassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen