Dienstag, 2. Februar 2016

Kinderkunst mit Malerrollen


Diese Utensilien habe ich vor einigen Monaten beim Einkaufen entdeckt und in den Einkaufswagen gepackt. Nun haben wir es endlich geschafft das Malen mit den Rollen auszuprobieren. Das Käferle steckt schon seit Ewigkeiten nichts mehr in den Mund (außer Essen) und wir haben daher einfach eine No-Name- Farbe verwendet. Ich musste nur etwas darauf achten, dass sie die Farbe nicht in ihre Haare wischt. Man kann diese Malaktion selbstverständlich auch in der Duschkabine durchführen. Bei uns blieb die Farbe am Papier...



Das Käferle hat sich erst für die Farbe Blau entschieden und ich habe ihr die Rollbewegung vorgezeigt. Anschließend hat sie beherzt losgelegt und wollte dann noch mit roter und grüner Farbe malen.


Zwischendurch griff sie zu einem normalen Pinsel und auch ich sollte mitmachen und einen kleinen Schmetterling und eine Schnecke malen wie in einer Geschichte in ihrem Lieblingsbuch.


Die Malerrollen haben eine unterschiedliche Struktur und so hinterlassen sie interessante Spuren.


Das Käferle war ganz begeistert von den bunten Spuren und hat ihr Werk immer wieder bestaunt. 

Weitere künstlerische Ideen für Kleinkinder findet ihr hier.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich muss gestehen, die hat der Käferpapa beim K*k gekauft, ich denke aber dass es sie in diversen Bastelläden bzw über a*azon zu kaufen geben müsste... Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen!
      Glg

      Löschen