Samstag, 26. Dezember 2015

Wo ist das Christkind?

Ich hoffe, ihr habt ein ebenso besinnliches Weihnachtsfest verbracht wie wir. Einziger Wermutstropfen waren meine starken Kopfschmerzen am Heiligen Abend. Im letzten Monatsbericht habe ich berichtet, dass unser Käferle sehr gerne mit den Krippenfiguren spielt. Da wird der Esel gefüttert, das Jesukind geweckt oder Joseph repariert das Stalldach. Nun möchte ich euch unsere Krippe bzw unseren Jahreszeitentisch in der Weihnachtszeit nicht vorenthalten...


Es war mir kaum möglich in Ruhe ein Foto davon zu machen, weil der Tisch ständig bespielt wird. Dass Käferle war auch voller Vorfreude auf Weihnachten, weil sie gehört hat, dass da das Christkind kommt.


Letztes Jahr strahlte sie beim Anblick des Christbaumes übers ganze Gesicht. In diesem Jahr interessierte sie der Baum kaum, sie fragte aber: "Wo ist das Christkind?" Sie hat wohl ein Baby erwartet, denn ich habe ihr erklärt, dass Jesus das Christkind ist und wir an Weihnachten seine Geburt feiern. Zum Glück war sie nicht sehr enttäuscht und freute sich über die Geschenke und über die Anwesenheit der Familie. Geschenke gab es von uns nur wenige, insgesamt dann trotzdem genug.
Wir haben jeden Tag ein Packerl für sie unter den Baum gelegt, weil wir sie nicht überfordern wollten.


Diese komplett gefütterte Jacken- Hosenkombi aus kuscheligem Wollwalk in Größe 98/104 sollte auch noch im nächsten und übernächsten Winter passen. Ein großartiges Geschenk von der lieben Oma.


Von der anderen lieben Oma bekam das Käferle unter anderem dieses hochwertige Kinderbesteck.

Vom Käferpapa, der selbst leidenschaftlich gerne kocht, gab es diese praktische Kinderschürze...



Unsere Nachbarin hat ihr ein hübsches Strickjäckchen geschenkt.


Da das Käferle Pferde so liebt, haben der Käferpapa und ich vor einigen Monaten einen kleinen Pferdestall aus Holz für sie gebaut, welchen ich euch demnächst noch in einem eigenen Beitrag zeigen werde. Für den Pferdestall hat sie von mir nun einige Holzpferde und einen Reitersmann bekommen, außerdem dieses Nachziehpferd.




Unseren Baum hat der Käferpapa bereits am 23. Dezember geschmückt während ich mit dem Käferle unterwegs war. Den Heiligen Abend haben wir spontan bei meinen Eltern verbracht mit den Onkeln und der Tante. Das Käferle hat es sehr genossen alle zu sehen und es war ein richtig schöner Abend im Kreise der Familie. Früher haben wir immer feierliche Lieder im Kerzenschein gesungen, dieses Jahr mussten wir auf "Stille Nacht, Heilige Nacht" verzichten, da es dem Käferle unheimlich war.
Stattdessen haben wir einen Tanz zu " Oh Tannenbaum" erfunden.

Für mich gab es übrigens Gutscheine (mag ich sehr gerne) und einen hübschen selbst genähten Wenderock von meiner Schwester. Vielen Dank dafür!



Wie war euer Weihnachtsfest? Was hat euch das Christkind gebracht?

Kommentare:

  1. Liebe Gertraud!
    Da hattet ihr ja (bis auf deine Kopfschmerzen) eine richtig besinnlichen und tollen Heiligen Abend mit der Familie - das freut mich sehr :)
    (hoffentlich bald) winterliche Grüße
    Ricarda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ricarda!
      Schade, dass nur einmal im Jahr Weihnachten gefeiert wird ;-)
      Ganz liebe Grüße,
      Gertraud

      Löschen
    2. Dann wäre es ja nicht mehr sooo besonders ;-)
      Gut, dass es noch Ostern, Geburtstage,... gibt *hihi*
      Schöne Grüße

      Löschen