Samstag, 3. Oktober 2015

Rund um die Walnuss - Teil 1


In diesem Jahr tragen die Walnussbäume besonders viele Nüsse, die von Mitte September bis Mitte Oktober geerntet werden können. Die Nüsse sind reif, wenn sie vom Baum fallen und ihre grüne äußere Schale aufplatzt. Sie sollten nicht vom Baum gepflückt werden, aber auch nicht lange im nassen Gras liegen bleiben, weil sie sonst zu schimmeln oder faulen beginnen.
Die ganze Familie befindet sich zur Zeit im "Walnuss- Fieber" (der Käferpapa inklusive) und das Körbchen vom Käferle wird täglich mit gesammelten Walnüssen gefüllt.

© Kleine Mami


Am meisten Freude bereitet es ihr, wenn eine Walnuss noch aus der grünen Schale befreit werden muss. Führt man diesen Arbeitsschritt allerdings mehrmals aus und trägt dabei keine Handschuhe, dann bekommt man braune/ schwarze Hände, denn die Außenschale färbt ab. Der Käferpapa bekam die Farbe mehrere Tage nicht von den Händen ab.





Reife Walnüsse weisen einen hohen Gehalt an Vitamin C und Omega- 3- Fettsäuren auf und sind sehr gesund.
Walnüsse schmecken auch gleich nach der Ernte hervorragend, wobei die dünne weiße Haut, die sich direkt unterhalb der Nussschale befindet, unbedingt entfernt werden sollte, da sie sehr bitter schmeckt. Durch das Trocknen der Nüsse verlieren sich dann die Bitterstoffe mit der Zeit.

© Kleine Mami

Walnüsse können durchaus mehrere Monate lang gelagert werden, wenn zuvor einige Punkte beachtet werden:

  • Walnüsse sorgfältig reinigen und trocknen (nicht waschen, sondern mit einer Bürste reinigen)
  • Walnüsse einlagig an einem trockenen Ort bei 20 - 25 ° C auflegen (Sieb, Korb, flache Kiste,...)  und möglichst mehrmals am Tag durchmischen und wenden
  • Nach zirka 3 - 6 Wochen sind die Nüsse gut getrocknet und haben rund die Hälfte ihres Gewichts verloren
Getrocknete Walnüsse lagert man am besten hängend in Säcken und Netzen, damit sie von allen Seiten durchlüftet werden.

Kinder können in die Walnussernte hervorragend miteinbezogen werden, wenn sie Freude daran haben und im nächsten Artikel verrate ich euch noch einige Ideen für Kinder!

1 Kommentar:

  1. Lieber Gertraud!
    Mit diesen Zeilen ist dir wieder einmal ein spannender und sehr informativer Artikel gelungen - ich habe wieder einiges gelernt und freu mich schon sehr auf Teil 2 ;-)
    Glg Ricarda

    AntwortenLöschen